tw
fb
yt
videohighlights ebel
 
 
EBEL LIVE:
gamecenter

SAPA Fehervar AV19 won the final tournament on home ice to become the first champion of Erste Bank Juniors League.140323 fehervar

HD Mladi Jesenice won home-tournament. APA Fehervar AV19 closed the regular part of Erste Bank Juniors League third, but at the final tournament in Szekesfehervar they were unstoppable. On Friday they beat MAC, winner of the regular season, 5:2, scoring three third-period goals within one minute. LA Stars could also win their opening game but then the only Austrian representatives suffered two defeats. First, they lost to MAC who finished second in the end.

 

The Stars still had chances to win the tournament on third Game Day but the hosts of Fehervar were too strong. They scored seven unanswered goals in the first two periods before the Lower Austrians got on the scoreboard later. HK Olimpija Ljubljana was the unknown opponent as they played in the green group of the Slovenian teams. This time their rivals were out of Olimpija’s league. They suffered three defeats but showed their skills at all games.

Jesenice gewinnt Turnier daheim
Beim Turnier in Jesenice, wo es um die Plätze 9-12 ging, konnte sich am Samstag das LLZ Stmk. Süd/Graz 99ers gegen die UPC Vienna Capitals mit 6:2 durchsetzen und sich damit für das Entscheidungsspiel um den neunten Rang gegen HK Mladi Jesenice qualifizieren. Im ersten Spiel am Sonntag trafen die Caps noch auf HK Triglav Kranj, das außer Konkurrenz anstelle von KHL Medvescak Zagreb am Turnier teilnahm, und mussten sich auch im zweiten Spiel geschlagen geben. Die Wiener verloren denkbar knapp mit 4:3, belegen aber im Endklassement trotzdem den elften Platz, da Zagreb aufgrund der Nichtteilnahme die Saison automatisch auf dem zwölften Rang abschloss. Im Entscheidungsspiel des Turniers konnte sich HK Mladi Jesenice deutlich gegen die Steirer durchsetzen, mit einem 6:1-Erfolg den Turniersieg einfahren und sich damit auch den neunten Platz sichern.