tw
fb
yt
Mit fünf Spielen startet am Freitag die Zwischenrunde in der Erste Bank Eishockey Liga.

Bis zum Meldeschluss am gestrigen Sonntag haben alle zwölf derzeit aktiven Vereine der Erste Bank Eishockey Liga für die Saison 2017/18 genannt. Darüber hinaus hat auch KHL Medvescak Zagreb alle notwendigen Garantien für einen möglichen Wiedereinstieg vorgelegt.

Der HCB Südtirol Alperia besiegte den EC-KAC mit 4:2. Die Foxes stellten mit einem Trippelschlag im Startdrittel die Weichen auf Sieg. Bozen beendet Phase 1 des Grunddurchgangs als Vierter, Klagenfurt auf Platz 6.

Nichts für schwache Nerven war das letzte Spiel des Grunddurchgangs zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem Dornbirner Eishockey Club. Die Gastgeber holten einen 1:3- und 2:4-Rückstand auf, siegten schließlich 5:4 nach Verlängerung. Während die Red Bulls Rang zwei verteidigten, gehen die Vorarlberger nun mit einem Bonuspunkt in die Qualification Round.

Den dritten Sieg in Folge feierten die LIWEST Black Wings zum Abschluss der ersten Meisterschaftsphase in der Ersten Bank Eishockey Liga. Die Linzer setzten sich am Sonntag gegen HDD Olimpija Ljubljana mit 3:1 durch, blieben aber trotz des Erfolgs auf dem dritten Tabellenplatz.