tw
fb
yt
Der EC.KAC lieferte dem überlegenen Tabellenführer einen harten Kampf. Erst in...
Dem Hokiklub Budapest gelang gegen den EHC LIWEST Linz der dritte Erfolg in der laufenden...
In der Erste Bank Juniors League standen am letzten Wochenende sechs Spiele auf dem...
Gleich 104 Treffer fielen letzte Woche in den 14 Spielen der Erste Bank Juniors...
gamecenter
Der EC.KAC lieferte dem überlegenen Tabellenführer einen harten Kampf. Erst in der Verlängerung setzte sich Fehervar AV19 durch und schrammte somit nur knapp an der erst dritten Saisonniederlage vorbei.

Dem Hokiklub Budapest gelang gegen den EHC LIWEST Linz der dritte Erfolg in der laufenden Saison. Budapest und Fehervar AV 19 bauen ihre Tabellenführung weiter aus.

In der Erste Bank Juniors League standen am letzten Wochenende sechs Spiele auf dem Programm. In fünf der Begegnungen gab es Favoritensiege. Für die einzige kleine Überraschung sorgte der EHC LIWEST Linz, die nach 0:2 Rückstand das Spiel zu Gast beim Okanagan Hockey Club Europe noch drehten und 3:2 gewannen.

Gleich 104 Treffer fielen letzte Woche in den 14 Spielen der Erste Bank Juniors League, im Schnitt 7,5 Treffer pro Partie.

In der Erste Bank Juniors League standen am letzten Wochenende sieben Spiele auf dem Programm. Durch einen knappen 3:2-Derbysieg nach Verlängerung blieb der EC VSV in Gruppe A erster Verfolger vom überlegenen Spitzenreiter Fehervar AV19. In der Gruppe B fügte MAC Budapest Leader UTE Budapest die erst zweite Saisonniederlage zu.