7. November | 11:16

Neuer Goalie für die 99ers

Die Moser Medical Graz99ers verstärken sich auf der Torhüter-Position mit Frederic Cloutier. Der Kanadier spielte die letzten vier Saisonen erfolgreich beim SV Ritten in Italien und hielt sich zuletzt in Übersee fit.


Neu in Graz: Goalie Frederic Cloutier

Die Moser Medical Graz99ers bessern bei ihrem Kader nochmals nach. Die 99ers verstärken sich auf der Torhüter-Position mit dem Kanadier Frederic Cloutier.

Vier erfolgreiche Jahre in Ritten
Der 30-Jährige spielte die letzten vier Jahre erfolgreich beim italienischen Erstligisten Ritten. Mit den Südtirolern gewann Frederic Cloutier zwei Mal den Supercup (2009 und 2010) und 2010 auch die Coppa Italia. Außerdem stand der Goalie mit den Rot-Blauen drei Mal im Folge im Finale der Serie A (2007/08, 2008/09 und 2009/10). Beim SV Ritten war der 30-jährige Kanadier stets ein sicherer Rückhalt, bestach in allen vier Saisonen mit einer Fangquote von über 92 Prozent!

Ein weiterer Höhepunkt in der Karriere Frederic Cloutiers war im Vorjahr auch seine Einberufung ins kanadische Nationalteam für ein Länderspiel. Zuletzt hielt sich der 30-jährige Kanadier in der Ligue Nord-Américaine de Hockey (LNAH), einer professionelle Eishockeyliga der kanadischen Provinz Québec, fit und bestritt dort auch eine Partie für die Sorel-Tracy GCI.

ECHL-Goalie und Rookie of the Year
Seine Klasse unterstreichen auch einige Auszeichnungen: So wurde Frederic Cloutier 2000/2001 im Dress der Shawinigan Cataractes für den besten Gegentorschnitt (Best GAA) eines Torhüters in der QMJHL mit der Jacques Plante Trophy ausgezeichnet. Und im folgenden Jahr im Dress der Louisiana IceGators in der East Cost Hockey League als Goaltender & Rookie of the Year geehrt! Auch in der AHL spielte der 30-jährige Kanadier bereits, hütetet dort für die Houston Aeros (20), Bridgeport Sound Tigers (18 Mal) und Milwaukee Admirals (drei Mal) das Tor.

Nun soll Cloutier bei den Moser Medical Graz99ers Goalie Fabian Weinhandl, der am Sonntag beim 3:0-Sieg in Znojmo sein erstes Shut-out feierte, entlasten und für den notwendigen Rückhalt in der Abwehr der Moser Medical Graz99ers (bereits 62 Gegentreffer in nur 18 Spielen) sorgen. „Mit Fabian Weinhandl & Artiom Konovalov sind wir mit zwei jungen Goalies in die Liga gestartet. Auf diesem Niveau brauchen wir im Tor aber auch Erfahrung. Frederic Cloutier hat viel Erfahrung. Mit ihm und Fabian haben wir jetzt zwei sehr gute Torleute hier in Graz. Frederic wird dem Team sicher weiterhelfen“, berichtete ein erfreuter Graz99ers-Headcoach Mario Richer, der sich und seinen Spielern nun drei freie Tage gönnt.

Zum ersten Mal im Dress der Moser Medical Graz99ers zu sehen sein wird Frederic Cloutier übrigens nach dem zweiten International Break, am Mittwoch, dem 16. November 2011 (19:15)
im Heimspiel gegen Leader EHC Liwest Black Wings Linz.

>>Weiter zur Eisner Auto YoungStar-Wahl des Monats Oktober